Bacon Bomb

mit Breznknödel-Füllung

 

 

Bacon bomb / Hackbraten / baconbomb / synchronhackbraten

 

Spontane Aktionen sind oftmals die besten! So auch bei diesen mega genialen Mini Bacon Bombs!

Eigentlich hatte ich nämlich gar nicht vor beim #synchronhackbraten auf Instagram am 17.01.16 mit zu machen, da ich das ganze Wochenende über schon so einiges vor hatte.

Aber einen Tag vorher hat es mich dann doch noch gepackt! Schnell noch überlegt, was ich überhaupt mache und dann ab in die Läden um noch alle Zutaten zu besorgen.

Das Hackfleisch habe ich mir beim Metzger frisch durchdrehen lassen. Theoretisch hätte ich das Fleisch zuhause selber durch den Fleischwolf jagen können, aber ich hatte ein relativ enges Zeitfenster und daher habe mich mir das gespart.

 

Die Aktion auf Instagram lief großartig und hat wieder mal richtig Spaß gemacht! Es haben sehr viele mitgemacht und obwohl das Thema Hackbraten im ersten Moment vielleicht etwas öde klingt, war es doch unglaublich spannend, wie es jeder anders interpretiert bzw. umgesetzt hat. Ihr glaubt gar nicht, wie viele unterschiedliche Hackbraten Versionen so entstanden sind! Schaut daher unbedingt mal auf Instagram unter dem Hashtag #synchronhackbraten vorbei und überzeugt Euch selbst, dass Hackbraten alles andere als langweilig sind!

 

Mein Rezept entstand spontan und ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind, dass es zum einen nicht nur gelungen ist, sondern ich es auch geschafft habe, die Zutatenmengen genau richtig ab zu schätzen! Das hätte ich früher nicht auf die Reihe gekriegt!

Nur bei der Knödelmasse habe ich bewusst etwas mehr gemacht, da ich aus den Resten gerne noch Knödelgröstel machen wollte. Ihr könnt also theoretisch die Mengen für die Knödelmasse halbieren.

 

Übrigens: Aufgewärmt schmecken die Minibaconbombs nochmal besser, da dann der Bratensaft und -geschmack noch viel besser in die Knödelmasse im Kern gezogen ist! Das ist der Hammer!

Ich glaube, ich werd das bald mal wieder machen und dann gebe ich noch ein paar Speckwürfel mit in die Knödelmasse! Yummie!

 

Bacon bomb / Hackbraten / baconbomb / synchronhackbraten

 

Zutaten

 

Breznknödel

200g altbackene Brezen

150 - 200ml Milch

1 Zwiebel

1 EL gehackte Petersilie

2 Eier

1 EL Mehl

1/2 TL Majoran

Prise Muskat

1/2 TL Salz

Prise Pfeffer

 

Bratenmasse

2 Zwiebeln

600g Hackfleisch (300g Schwein, 300g Rind)

2 EL Semmelbrösel

1 Ei

2 TL Senf (ich nehme Estragonsenf)

1 EL gehackte Petersilie

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Paprika de le vera

1/2 TL Majoran

1 Msp Kreuzkümmel

2 konfierte Knoblauchzehen (oder eine frische)

ggf. 1/2 TL Salzzitrone (püriert/zerdrückt)

Salz und Pfeffer nach Geschmack

200g Bacon Streifen

2 TL Honig

 

 

Zubereitung

 

Die Breze in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Die Menge der Milch ist abhängig davon, wie altbacken die Brezen sind. Meine waren doch schon sehr trocken daher brauchte ich etwas mehr Milch (ca. 200ml).

Die übergossenen Brezenstücke dann ruhen lassen damit die Milch gut einziehen kann.

 

brezenknoedel

 

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln und in etwas Butterschmalz oder Öl weich schmoren bis die Würfel goldgeld sind. Danach abkühlen lassen.

 

Zwiebeln

 

Die Petersilie fein hacken (am besten gleich mehr, denn für die Hackfleischmasse wird ebenfalls 1 EL benötigt) und dann zusammen mit allen anderen Zutaten und Gewürzen zu den Brezenstücken geben. Alles gründlich durchmischen und nochmals 10 Minuten ruhen lassen.

 

Petersilie

 

Brezenknoedel

 

Nach der Ruhezeit wird die Masse gleichmäßig auf ein sauberes Geschirrtuch verteilt und dann zu einem schmalen Serviettenknödel aufgerollt. Die Enden mit einer Schnur zubinden und so in einen Topf mit leicht köchelndem Wasser 25 Minuten ziehen lassen. Am besten die Tuchenden zwischen Deckel und Topf klemmen, so dass die Rolle den Boden nicht berührt.

Im Thermomix lässt sich der Serviettenknödel ebenfalls prima zubereiten. Einfach die Rolle in den Varoma legen, auf Varomastufe stellen und für 30 Minuten dämpfen.

Anschließend aus dem Tuch wickeln und kurz abkühlen lassen.

 

Während die Knödelmasse gar kocht, wird die Hackfleischmasse vorbereitet.

Dazu nochmals zwei Zwiebeln fein würfeln, in etwas fett weich schmoren und anschließend abkühlen lassen.

 

Zwiebeln

 

Das Hackfleisch zusammen mit allen weiteren Zutaten (den konfierten Knoblauch zuvor mit einer Gabel zerdrücken) - bis auf den Speck und den Honig - in einer großen Schüssel gründlich vermengen. Das geht am besten mit guter alter Handarbeit!

 

Bacon bomb / Hackbraten / baconbomb / synchronhackbraten

 

Die Hackfleischmasse in vier gleiche Portionen aufteilen.

 

Nun wird der Serviettenknödel in etwa 1cm dicke Scheiben geschnitten (es wird sicherlich etwas übrig bleiben, aber das lässt sich ja prima z.B. zu Knödelgröstel oder saurem Knödelsalat weiterverarbeiten) und anschließend mit der Hackfleischmasse umhüllt. Dabei den Durchmesser der verwendeten Formen beachten!

Wer keine kleinen Auflaufformen/Cocotten hat, der kann entweder trotzdem vier kleine Minihackbraten machen und diese einfach auf einem Backblech ausbacken oder einfach aus der Menge einen großen Hackbraten formen.

 

Die Mini Baconbombs nun noch mit Speck umwickeln. Dazu zunächst zwei Streifen um die Außenseite wickeln und dann noch 3 bis 4 Baconstreifen oben darüber legen.

 

Bacon bomb / Hackbraten / baconbomb / synchronhackbraten

 

Die fertig umwickelten Baconbombs vorsichtig in die Formen setzen und anschließend bei 170° (Ober-/Unterhitze) insgesamt 60 Minuten backen.

Ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit wird der Speck noch großzügig mit dem Honig bepinselt und im Ofen ggf. die Grillfunktion aktiviert.

 

Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Die kleinen Speckbomben lassen sich dann prima aus den Formen lösen.

 

Bacon bomb / Hackbraten / baconbomb / synchronhackbraten

 

Als Beilage eignen sich zum Beispiel Ofengemüse oder klassisches Kartoffelpüree.

 

Die Baconbombs sind so saftig, dass man eigentlich keine Sauce dazu braucht. Wem es aber doch zu trocken ist, der kann sich noch ein schnelles Rahmsößchen dazu machen. Dafür einfach noch etwas Speck fein hacken und in einer Pfanne anrösten. 1 Schalotte fein würfeln, mit in die Pfanne geben und zusammen mit dem Speck weich schmoren. Mit 30 ml Sherry ablöschen und mit 150 ml Sahne sowie 40 ml Sauerrahm aufgießen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

baconbomb

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)